Hans J. Geppert

…Dabei ist alles so einfach, glaube ich nur den Tipps, die mir „wirtschaftswissenschaft.de-team“ auf meiner Internetseite anbietet. Ich solle ihr Osterspezial herunterladen. Alle Probleme des Lebens – siehe oben -würden sich dann fast von alleine lösen, folgte ich den Ratschlägen der angeblichen Wissenschaftler. Oder wer auch immer sich hinter der Netzadresse verbirgt. Glaubte ich ihnen, würde ich endlich von allen Belastungen befreit, die der Alltag mit sich bringt. Das ist doch ein Angebot! Natürlich nicht kostenlos.

Bisher hatte ich geglaubt, dass es der Nazarener war, der nicht nur Tipps für ein erfülltes Leben gab. Sondern der vorgelebt hat, wie es mehr als ein paar gut gemeinter Hinweise bedarf, damit ich im Leben wie dann irgendwann auch im Sterben sagen kann: „Ich habe zwar bis zum Schluss das ganz große Reinemachen nicht hinbekommen. Trotz er Tipps des wirtschaftswissenachaften.de-teams. Und mein Leben war auch nicht nur ein großes Geschäft. Aber der Himmel steht mir trotzdem offen.“

Oder gerade deshalb?

Weshalb ich dann doch lieber immer wieder die Ostergeschichte in meiner schon arg zerfledderten Bibel lese, statt irgendwelche halbseidenen Osterempfehlungen angeblicher Wissenschaftler. Wobei ich noch nicht einmal weiß, ob ich mir bei deren Herunterladen einen Virus einfangen würde. Die Osterbotschaft der Bibel jedenfalls befreit sogar von dem Virus des Todes.

 

Ich freue mich auch über eine E-Mail von Ihnen, klicken Sie einfach auf meinen Namen: 

Hans J. Geppert