Jürgen P. Stahlhut

...Nach gut 10 Jahren in St. Johannis übernehme ich ab 1. August eine neue, und doch auch altbekannte Aufgabe in Lüneburg als Dienststellenleiter des neu aufzubauenden Militärpfarramtes. Ich bin außerdem in der Militärkirchengemeine St. Stephanus in Munster tätig und werde Soldaten wieder in Auslandseinsätzen begleiten.

Nachdem unsere drei Töchter alle die Schule beendet und „das Haus verlassen“ haben, und ich nun 54 Jahre alt bin, stellte sich die Frage nach einer neuen Herausforderung; eine andere Kirchengemeinde kam dabei allerdings nie infrage. Als jedoch das Angebot im Raum stand, wieder als Seelsorger für Soldaten und deren Familien tätig sein zu können und dann auch noch in der schönen Stadt Lüneburg, habe ich das als „Wink des Himmels“ verstanden. Auch meine Frau konnte sich mit dem Gedanken anfreunden. Da sie weiterhin in einer Arztpraxis in Bendesdorf arbeiten möchte und es kein Pfarrhaus in Lüneburg gibt, in dem wir wohnen müssen, haben wir uns entschieden, in Buchholz wohnen zu bleiben, wo wir unsere sozialen Kontakte haben und freuen uns weiterhin auf Begegnungen in der Stadt.

Ich gehe mit zwei lachenden Augen; denn einerseits freue ich mich und bin dankbar, in einer so offenen, herzlichen und fröhlichen Gemeinde habe arbeiten und leben zu dürfen: Neues ausprobieren war möglich, vieles haben wir gemeinsam mit dem Kirchenvorstand auf den Weg gebracht und nachhaltig aufgestellt. Andererseits freue ich mich auf die neue Aufgabe und die Herausforderungen.

Nach vielen begeisternden und auch berührenden Momenten in St. Johannis möchten wir uns in einem Gottesdienst mit anschließendem Empfang verabschieden am Sonntag, 23. Juni um 17 Uhr.

Die Pfarrstelle für St. Johannis ist offiziell ausgeschrieben und der Kirchenvorstand ist gespannt auf die Bewerber*innen, die sich wohl nach den Sommerferien in Gottesdiensten der Gemeinde vorstellen, bevor es dann zu einer Wahl kommt. Dieses Verfahren wird vom Superintendent Dirk Jäger geleitet.

Wir wünschen allen in St. Johannis und allen der Kulturkirche Verbundenen weiterhin Gottes freundliches Geleit und seinen Mut machenden Geist, in der Nachfolge Jesu Glauben zu leben – fröhlich, offen und entschieden.

Jürgen und Ulrike Stahlhut mit Annika, Franziska und Rebekka

 

Ich freue mich auch über ein E-Mail von Ihnen, klicken Sie einfach auf meinen Namen:

Jürgen P. Stahlhut